Konzerte & Party

„Beyond Ipanema – Brazilian Waves in Global Music“

Beyond IpanemaDer Musik, dem Dreh-und Angelpunkt der Berlin Musik Week, wird man auch filmisch gerecht. Das Unerhört! Musikfilmfestival zeigt eine Auswahl internationaler Musikdokumentationen und Musikfilme und steigt am Montag (6.9.) mit dem Film „Beyond Ipanema – Brazilian Waves in Global Music“ ein.

Bossa Nova und Samba entstanden vor fünfzig Jahren in Brasilien – Tropicбlia, Electrobossa und Favela Funk sind deren moderne Hybride. Gezeigt wird, welche Wege diese beiden Musikstile seitdem nahmen, wie sie international die Popmusik beeinflussten und in wilder Mischung mit Musikstilen wie HipHop, Drum ’n Bass, Rock und Psychedelic neue Verbindungen eingingen. Der Film lenkt den Blick auf die Entdeckung der brasilianischen Musik durch internationale Künstler, z.B. durch M.I.A, Devendra Banhart oder Thievery Corporation. 

Ebenfalls am Montag findet eine Fusion zwischen Live-Konzert und Film statt: „Bands on Boats“ ist eine Dokumentation über junge und unabhängige Berliner Bands. Passend dazu spielen A Pony Named Olga, Kitty Solaris und Rubber Hair in dem Club Kiki Blofeld, einem Bootshaus.

Das Filmfestival zeigt während während der gesamten Berlin Music Week bis zum 12. September Filme: Im Frannz Club vorwiegend Portäts einzelner Künstler oder Dokumentationen aus dem Bereich Jazz und Weltmusik. Im Eiszeit Kino oder im Rahmen des ClubSpreeBerlin – dann auf großer Leinwand und an wechselnden und ungewöhnlichen Orten – werden Filme quer durch alle Genres gezeigt. 

 

Montag, 6. September: 17 Uhr „Bands on Boats“ im Kiki Blofeld, Köpenicker Str. 48, 10179 Berlin
20 Uhr „Beyond Ipanema – Brazilian Waves in Global Music“ im Eiszeit Kino, Zeughofstr. 20, 10997 Berlin

Unerhört! Musikfilmfestival 4. bis 12. September an wechselnden Orten, u.a. im Frannz Club, Eiszeit Kino und verschiedenen Clubs, http://www.unerhoert-filmfest.de/

 

Mehr über Cookies erfahren