Konzerte & Party

The Bishops im Crystal Club

The BishopsEin weiteres Kapitel in der unendlichen Geschichte von Brüdern in Bands: Mike und Pete Bishop gründeten The Bishops vor rund sieben Jahren. Musikalisch verweisen sie allerdings in eine weiter zurückliegende Zeit. Denn gemeinsam mit Schlagzeuger Chris McConville verbeugte sich das Trio auf seinem selbstbetitelten Debüt von 2007 vor dem Beat-Sound der Sechziger. Zwischen plakativem Beatles-Revival und Mod-Verweisen erinnerten sie damit an eine Retro-Variante der Hives. Auf ihrem zweiten Album „For Now“ erweiterten sie ihr Spektrum allerdings um eine nicht zu überhörende Folk-Komponente; es sind mittlerweile die Harmo­nien, die bei den Bishops dominieren. Inzwischen um den dritten und jüngsten Bruder Alex als Bandmitglied gewachsen, veröffentlichte das Quartett kürzlich die EP „Sojourn“, auf der sie dank liebevoll inszenierter Streicher melancholischer klingen als je zuvor. Insofern haben The Bishops bereits eine erstaunlich vielseitige Historie hinter sich, ohne bisher wirklich in der musikalischen Gegenwart angekommen zu sein. Ein Konzert der Bishops ist somit eine kleine stilistische Zeitreise ohne Ziel – ein Trip, der vielleicht nicht durchweg aufregend ist, aber insbesondere von Pop-Nostalgikern gewürdigt werden sollte.

Text: Jan Schimmang

The Bishops, Crystal Club, Di 11.1., 21 Uhr, VVK: 15 Euro

Mehr über Cookies erfahren