Konzerte & Party

Bob Dylan im Tempodrom

Bob Dylan

Weil über Bob Dylan schon alles geschrieben zu sein scheint, rücken wir dem Meister einfach mal mit Zahlen auf den Leib. Geboren am 24.5.1941, hat er 72 Jahre und fünf Monate auf dem Kerbholz. Er veröffentlichte 35 Studioalben, 30 Compilations, 11 Livealben und eine zehn Teile umfassende „Bootleg Series“-Reihe. Dazu kommen 58 Singles sowie mehrere 100 inoffizielle Bootlegs. Die Gesamtmenge verkaufter Tonträger beträgt gut 100 Millionen Stück, sein Vermögen wird auf 80 Millionen Dollar geschätzt. Die Library of Congress verzeichnet zu ihm 879 Eintragungen, Google 26 Millionen Ergebnisse. Dylan erhielt 10 Grammys, bei 37 Nominierungen, zudem jeweils einen Oscar und einen Golden Globe sowie 14 weitere Ehrungen, darunter den Pulitzer Preis und die Presidential Medal of Freedom. Soweit bekannt ist, war er zweimal verheiratet und hat sechs Kinder, davon ist eins adoptiert. Er spielte live und im Studio 1.880 unterschiedliche Songs, 650 davon stammen aus eigener Feder, mit 1.000 verschiedenen Musikern. Zwischen 1961 und 1987 gab er 736 Konzerte. Immerhin 28 pro Jahr. Seit 1988, dem Jahr, in dem die sogenannte „Never Ending“-Tour begann, waren es ziemlich genau 2.564. Im Schnitt 100 Auftritte pro Jahr. Die niemals endende Tour führte ihn in 808 verschiedene Städte in 55 Ländern, wofür er insgesamt eine Strecke von über eine Million Meilen zurücklegte. 52 Mal ging es nach New York, 50 Mal nach London, 17 Mal nach Paris und immerhin 12 Mal nach Berlin. 2.152 Mal stand „All Along The Watchtower“ auf der Setlist, dicht gefolgt von „Like A Rolling Stone“ mit 2.009 und „Highway 61 Revisited“ mit 1.780. Robert Allen Zimmerman gibt es dabei überraschenderweise nur einmal.

Text: Jacek Slaski

Foto: Sony Music

Bob Dylan, ?Tempodrom, Do 24.10. bis Sa 26.10., 20 Uhr, VVK: 70–80 Euro zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren