Konzerte & Party

„Bodywerk“ im Horst Krzbrg

nguzunguzuWenn es irgendjemand da draußen schafft, die Coolness des westküsten Hip-Hops mit der Credibility der Chicago/Detroit Achse zu mischen, das Ganze mit dem Understatement europäischer elektronischer Musik verbindet und dabei noch einen eigenen Stil entwickelt, dann sind es Lazer Sword. Bei ihnen treffen 808-Kickdrums auf bleepige Synths, kräftige Beats auf satte Basslines. Nguzunguzu (Foto) haben dagegen schon mal den wohl kompliziertesten Namen überhaupt und auch sonst ist alles an ihnen ziemlich ungewöhnlich. An der Kunsthochschule haben sich die in Los Angeles lebenden DJ Fantasma und DJ Na getroffen und sind erst einmal in der Improszene versackt. Dann aber haben sie einen Sound entwickelt, der sich mit kaum etwas anderem vergleichen lässt, jedoch ganz eindeutig im R&B zu Hause ist und dazu noch mit einem afro-kubanischen Grundton aufwartet. Die Bodywerk-Residents Puzzle und Area Boy werden den Abend musikalisch begleiten und dafür sorgen, dass bei all den internationalen Headlinern auch die Underdogs zum Zug kommen.

Mehr über Cookies erfahren