Konzerte & Party

„Codes in the Clouds“ im Levee Club

Codes in the Clouds

2007 in Kent in Großbritannien gegründet, hat das Quintett mit „As The Spirit Wanes“ diese Woche sein zweites Album vorgelegt. Auf diesem Album gehen die Briten den Weg, den sie bereits mit ihrem hochgelobten Debüt „Paper Canyon“ eingeschlagen haben. Präziser und bis ins Detail ausgearbeiteter Instrumental-Postrock schließt musikalisch eine Lücke irgendwo zwischen Godspeed! You Black Emperor, Mogwai und Red Sparowes.
Dynamik und Rhythmus in ganz eigener Schroffheit, ein Netz aus Gitarren, dass sich mit zunehmender Dauer fester und fester zuzieht, um dann im richtigen Moment wieder gelockert zu werden – die Musiker aus Südostengland verstehen ihr Handwerk und tragen bei aller Schwere die Assoziationen zum luftigen Element doch nicht umsonst in ihrem Namen. Es ist eben dieser Wechsel aus erdigem Postrock und luftigen, sphärisch klingenden Flächen, der den Stücken von „Codes in the Clouds“ eine ganz eigene Dynamik verleiht und den Zuhörer in andere Welten abdriften lässt.
Im Levee Club, dem ehemaligen Bang Bang Club, präsentieren die Musiker ihre bombastischen Werke in intimer Club-Atmosphäre – ein Gegensatz, der für zusätzliche Spannungspunkte sorgen dürfte.

Codes in the Clouds, Levee Club, Di 18.01., 20 Uhr

Mehr über Cookies erfahren