Konzerte & Party

Coldplay in der O2-World

Coldplay

Ein paar Wochen ist Coldplays fünftes Album erst draußen, und schon ist alles, wie es zu erwarten war: Die Sportarenen der anstehenden Tour sind weitgehend ausverkauft, Songs wie „Paradise“ und „Every Teardrop Is A Waterfall“ sind in den aktuellen Soundtrack zum Einkaufen und Espressotrinken eingegangen. Zudem führte „Mylo Xyloto“ die Albumcharts an?– so wie alle vier vorigen Alben auch. Für Coldplay also ist die Welt in Ordnung; die Band hat sich schließlich schon länger bequem eingerichtet mit der Prämisse konstanter Erfolgsvermehrung. Seit dem 2000er-Debüt „Parachutes“ mit seinem gedämpften Balladenton weist der Pfad stetig in Richtung Stadionrock – eine Spielart, die derzeit niemand besser beherrscht als die einstige Londoner Studententruppe. Das in perkussive Klangfarben getauchte „Viva La Vida“ markierte 2008 schließlich den Höhepunkt in Sachen Hymnendichte und klug austarierter Opulenz. Damit war zugleich ein Punkt erreicht, an dem andere große Bands einen Wandel einleiten. Doch ein „Achtung Baby“ oder ein „OK Computer“ brannte Hauptsongschreiber Chris Martin offenbar nicht unter den Nägeln. „Mylo Xyloto“ verkuppelt ohne klare Konturlinie leise Akustiksongs, Disconahes und breit gepinselten Arenenrock.

Text: Ulrike Rechel

Coldplay, O2 World, Mi 21.12., 20 Uhr, ausverkauft

Mehr über Cookies erfahren