• Konzerte & Party
  • Die neue CD der Manic Street Preachers: „Journal For Plague Lovers“

Konzerte & Party

Die neue CD der Manic Street Preachers: „Journal For Plague Lovers“

Manic Street PreachersDie 14 Songs beruhen auf Texten des 1995 verschollenen Ideologen der Band, Richey Edwards. Statt Bombast­-Arrangements und nutzlosen Pop-Slogans а la „Baby, what you’ve done to your hair?“ wie auf dem Vorgänger „Send Away The Tigers“, kehren die Manics nun zu aggressiven, thesenhaften Songs mit komplizierten Titeln („Jackie Collins Essential Question Time“) zurück. „Karriereselbstmord“, wie Bassist Nicky Wire sagt, ist das nicht. Im Gegenteil: In Stü­cken wie „Jackie“ zeigt die Band wieder ihre frühere Meisterschaft, engelsgleiche Melodien mit anarchistischen Texten zu paaren. Auch Produzent Steve Albini zeigte Einsatz: Das Schlagzeug klingt wieder, als würden Knochen bre­chen, die Gitarrensaiten, als würden Sehnen reißen.

tip-Bewertung: Hörenswert

Text: Sassan Niasseri

Manic Street Preachers, Journal For Plague Lovers (Sony)

Mehr über Cookies erfahren