Konzerte & Party

Das Prägewerk in Mitte

Prägewerk

Die Architekten Fritz Keibel und Artur Reck entwarfen das heute denkmalgeschützte Haupthaus Mitte der 1930er-Jahre als Geldfabrik. In der DDR befand sich hier die einzige Münzprägestätte, die auch nach dem Mauerfall weiter Hartgeld herstellte, vor zehn Jahren jedoch ihren Betrieb nach Reinickendorf verlegte. Seitdem wurde das Areal sporadisch für Messen und Events genutzt. Die Eröffnung des Clubs Prägewerk ist der erste Schritt, um das Gebäudeensemble als kulturellen Multifunktionsort wieder nutzbar zu machen. Zur Eröffnung wird das Label Berliner für Techno auf zwei Etagen für schnörkellosen Uptempo-Sound sorgen, während das Zwischengeschoss mit zurückgelehnten Deep-House-Sounds als Comfort Zone dient.

Text: Rk

Prägewerk, Molkenmarkt 2, Mitte, Eröffnung: Sa 6.6. (Außenbereich), Fr 12.6. (Club), 23 Uhr, Eintritt: 8 Euro

www.facebook.com/praegewerk.club

Mehr über Cookies erfahren