Konzerte & Party

Das Strжnd-Festival auf dem Arena-Gelände

Balthazar

Das Wort „Beach-Party“ erweckt in der Regel Bilder von Sangria sabbernden, grölenden Partytouristen, die zu Billo-EDM abwackeln. Um derlei Assoziationen erst gar nicht aufkommen zu lassen, haben sich die Veranstalter für den Namen Strжnd-Festival entschieden. Cocktails schlürfen, Spaß haben und tanzen im Sand gehören zwar auch hier zum Konzept – alles in allem versteht man sich aber eher als Sprachrohr und Ausstellungsplattform für Surfkultur. Herzstück des Events ist der 200 Quadratmeter große Kunstbereich. Hier präsentieren Fotografen Ostsee-Surfszenen unter der Überschrift „Baltic -Beauties“.
Unter den Ausstellern befindet sich auch die portugiesische Künstlergruppe Skeleton Sea, die aus Treibgut und Strandabfällen Kunstobjekte schafft. Ein noch lebendigeres Feeling für Surfkultur bekommt man in den beiden Kinosälen (einer davon open air), in denen verschiedene Wellenreiterfilme gezeigt werden, zum Beispiel der australische „Spirit of Akasha“, eine Hommage an „Morning of the Earth“, einen der prägendsten Surffilme aller Zeiten.
Wer nun erwartet, dass auch das Musikprogramm irgendwelche Surfbezüge aufweisen müsse, wird leider enttäuscht. Der Weltenbummler Stu Larsen ist bei seinen zahllosen Reisen zwar sicher an vielen Stränden vorbeigekommen, nach Surf klingt sein sentimentaler Singer-Songwriter-Sound aber nun wirklich nicht. Auch die hymnischen Indie-Rocker von Sunset Sons erwecken im Kopf nicht unbedingt Bilder von einem Tag am Meer, hatten ihre ersten Gigs aber immerhin in der französischen Surfszene, wurden dort also quasi entdeckt.
Im Fall von Erobique aka Carsten Meyer gelingt der Strandbezug am besten: Sein funky Disco-House-Mix passt einfach wunderbar zwischen Liegestühle, Wasserrauschen und bunte Lampions. Beim Headliner-Act Balthazar (Foto) will eine Verbindung zur Surfszene weniger gelingen. Macht aber nichts! Denn die Belgier sind mit ihrem gleichermaßen lebendigen wie ausgelassenen Indie-Blues-Pop-Rock eigentlich immer einen Konzertbesuch wert. Vor und nach den Liveacts sorgen die DJs Spatz Habibi, Fog Puma und M.Rux für musikalische Beschallung; den Abschlussakkord übernehmen der Hip-Hop-DJ DJ?75 und Erobiques Buddy DJ International Idiot.

Text: Henrike Möller

Foto: Alex Salinas

Strжnd-Festival, Arena-Gelände, Eichenstr. 4, Treptow, Sa 15.8., ab 14 Uhr, VVK: 34 Euro zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren