Konzerte & Party

Das Torstraßenfestival 2015 – Die Highlights

Torstraßenfestival

Die Briten Tim Gane und Joe Dilworth kennt man seit den späten 80ern aus ihrer Zeit bei McCarthy, ?Stereolab oder Th’ Faith Healers. Heute leben sie in Berlin und machen zusammen mit Holger Zapf unter dem Namen Cavern Of The Anti-Matter eine Musik, in der man eine Vorliebe für den Krautrock der 70er, besonders von Neu!, erkennt.
Die Weißrussin Polina Lapskovskaja weiß, wie man in München die Zeit verbringt. Tagsüber studiert sie Musik, abends probt und spielt sie mit Schlagzeuger ?Manuel da Coll unter dem Namen Pollyester. Ihre Inspiration kreist um Post-Punk, Electro-Pop und Disco.
Einen Sonderpreis haben Human Abfall für den besten Bandnamen der letzten Zeit verdient. Mit der gesitteten Umgebung in ihrer Heimatstadt Stuttgart können sie nichts anfangen. „Deutschland? Nein danke, kein Urlaub in Absurdistan“, skandieren die Neo-Punks.
Im Vergleich dazu klingt Jens Friebe wie ein Popkünstler. Der Musik aus Zeiten der Neuen Deutschen Welle gegenüber zeigt sich der Wahlberliner nicht abgeneigt.
Sehr zu empfehlen ist das Duo Buke And Gase aus New York. Arone Dyer und Aron Sanchez lieben My ?Bloody Valentine, Slowdive und Sonic Youth und bauen sich davon ausgehend einen perkussiven, mit gemäßigten Noise-Ausbrüchen versetzten Art-Pop zusammen.
Auch die neuseeländische Folk-Sängerin Aldous ?Harding weiß zu gefallen. Sie fühlt sich in der Nähe von Vashti Bunyan oder Sandy Denny wohl und liebt es mal spartanisch und mal in Begleitung eines Streichersatzes.

Text: Thomas Weiland

Foto: Dieter H. Engler

Torstraßenlfestival, Torstraße und Volksbühne, Mitte, Sa 13.+So 14.6., ab 14 Uhr, ?VVK: Tagesticket 15 Euro, für zwei Tage 30 Euro

Alle weiteren Info: www.torstrassenfestival.de

Lesen Sie hier: Young Fathers beim Torstraßenfestival

Mehr über Cookies erfahren