Konzerte & Party

Der Magnet Club zieht um

Der Magnet Club zieht umLängst hat sich der Magnet Club in der Greifswalder Straße zu einer etablierten Adresse gemausert, wenn es um alternative Musik geht. 2001 öffnete der Magnet erstmals seine Pforten, doch nun ist Schluss – zumindest am Standort in Prenzlauer Berg.
Wie die Betreiber des Clubs mitteilten, zieht der Magnet am Donnerstag, den 18. März nach Kreuzberg ins Gebäude des ehemaligen Dotclub. Die neue Adresse lautet dann Falkensteinstr. 48 in 10997 Berlin.
Es wird also eng am südlichen Ende der Oberbaumbrücke, denn auch der in Kürze eröffnende Comet Club befindet sich im neuen Magnet-Domizil.
Außer der Adresse ändert sich laut der Magnet-Betreiber nichts. Es gibt auch in der neuen Location zwei Floors, sowie einen Außenbereich. Auch am Programm soll es keine Veränderungen geben. Lediglich – und das als positiver Aspekt – der Konzertsaal habe eine größere Kapazität. Der Umzug soll ohne größere Programmpause vollzogen werden. Noch am Dienstag, den 16. März soll die RockBar in der Greifswalder Straße stattfinden. Zwei Tage später geht es dann mit Thursday’s Child am neuen Standort weiter.

Mehr über Cookies erfahren