• Konzerte & Party
  • Die Klanginstallation Bergama Stereo verwandelt den Pergamonaltar in Musik

Soundsystem

Die Klanginstallation Bergama Stereo verwandelt den Pergamonaltar in Musik

Klang der Steine

„Bergama Stereo“ Cevdet Erek

Wie klingt ein Haufen Steine? Welchen Sound hat ein Bauwerk? Kann die Vergangenheit in Musik verwandelt werden? Fragen, die sich der in Istanbul lebende Künstler und Musiker Cevdet Erek gestellt haben dürfte, als er den Pergamonaltar vertonte. Mit seiner Klanginstallation „Bergama Stereo“ bekommt die Berliner Touristenattraktion eine neue, musikalische Gestalt. In der Installation, die erst in Bochum im Rahmen der Ruhrtriennale Premiere feierte, bevor sie nun nach Berlin kommt, wird der ikonografische Gigantenfries des hellenistischen Altars in einer Multi-Kanal-Komposition neu interpretiert. Das begleitende Konzert- und Performanceprogramm ist wichtiger Teil des Gesamtkonzeptes — und wird vielleicht die uralte, drängende Frage beantworten: Kann man zu Architektur tanzen?

Hamburger Bahnhof Invalidenstr. 50/51, Mitte, 19.10.–8.3.2020, Di, Mi, Fr 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr, Sa+So 11–18 Uhr, 8, erm. 4 €

Mehr über Cookies erfahren