Konzerte & Party

Die Scorpions machen Schluss

Bye, bye ScorpionsEs gibt auch noch gute Nachrichten aus der Musikbranche: Die Scorpions haben ihr Ende angekündigt. Das kommende Album „Sting In The Tail“ (VÖ 19.03.10) soll nach eigenen Aussagen der Band der letzte Tonträger der Scorpions werden. Nach Veröffentlichung des Silberlings wollen die Hannoveraner dann auf einer ausgedehnten Tournee rund um den Erdball ihren Fans Lebewohl sagen.
Auf der Homepage der Band heißt es hierzu in gewohnt pathetischen Worten:

„Uns, den Scorpions, war es immer Lust und Lebensinhalt, Passion und absolutes Glück, für Euch Musik zu machen: Live on stage und im Studio, wenn wir neue Songs geschrieben und eingespielt haben.
Als wir in den vergangenen Monaten an unserem neuen Album gearbeitet haben, spürten wir erneut, wie kraftvoll und kreativ diese Arbeit vonstatten ging und wie viel Spaß es uns machte. Aber es kam auch etwas anderes dazu: Wir wollen die außergewöhnliche Scorpions-Karriere mit einem Höhepunkt zu Ende bringen. Wir sind total glücklich, dass wir immer noch so viel Leidenschaft für die Musik empfinden und nichts davon eingebüßt haben, seit wir gestartet sind.
Deshalb scheint es uns an der Zeit, gerade jetzt an das Ende der Karriere zu denken: Mit einem Album, von dem wir glauben, dass es zu den besten zählt, die wir geschrieben haben, mit einer Tour, die uns die nächsten Jahre – beginnend in unserer Heimat Deutschland – über fünf Kontinente führen wird.
Ihr sollt die ersten sein, die das erfahren. Danke für euren nie enden wollenden Support all die Jahre!“

Die Scorpions hatten sich 1965 in Hannover gegründet und waren vor allem in den 1980er Jahren weltweit erfolgreich. In den USA füllte die Band aus Niedersachsen damals bei ihren Konzerten ganze Stadien. Die Ballade „Wind Of Change“ wurde zur gepfiffenen Hymne zum Ende des Kalten Kriegs.
Nach 45 Jahren Bandgeschichte scheint das Ende also nah und so bleibt zu hoffen, dass es sich bei der Abschiedsankündigung nicht nur um einen reinen Promo-Gag zum Steigern der Absatzzahlen des kommenden Albums handelt.

Mehr über Cookies erfahren