Konzerte & Party

Burning Eagle Festival im Heimathafen Neukölln

Dan Mangan

Das dritte, 2011 erschienene Werk des kanadischen Songschreibers Dan Mangan fühlt sich an wie ein beseeltes Debüt: „Oh Fortune“ ist randvoll mit schwerblütig fließenden Folkrock-Epen um einen halben Orchestergraben und Mangans raue Kehle. Nach seiner ersten Deutschlandtour im April hängt der 29-Jährige nun eine Nachrunde an und gibt den Headliner des Burning Eagle Festivals. Dieses steht im Zeichen des fünften Geburtstags der auf Folk und Songwriter spezialisierten Booking-Agentur aus Schwaben und Friedrichshain. Bevor Mangan mit seiner jetzigen Band loszog, spielte er jahrelang solo, oft nur mit Akustikgitarre in kleinen Clubs. Allmählich wuchs aber die Sehnsucht nach größeren Möglichkeiten an Klängen und Stimmungen. Entsprechend wichtig ist heute die Rolle seiner Musiker, die auf „Oh Fortune“ wahlweise ruhige Songs wie „Starts With Them, Ends With Us“ mit kontrastierenden Rhythmen unterlegen, strahlende Soul-Chöre oder Cellostriche beisteuern. Mangans skeptische Gedanken über die Langeweile eines normierten Lebens oder das Gefühl der eigenen Vergänglichkeit klingen aus seiner gefühlvollen Kehle fast schon erhebend. Aus der eigenen Künstlerkartei der Burning-Eagle-Agentur sind neben Dan Mangan Erland And The Carnival, Denis Jones, Emanuel And The Fear sowie Nigel Wright gebucht.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Jonathan Taggart

Burning Eagle Festival, Heimathafen Neukölln, Di 14.8., 19 Uhr, VVK: 27,65 Euro, mit Dan Mangan, Erland And The Carnival, Denis Jones u. a.

Mehr über Cookies erfahren