Konzerte & Party

Echo 2013 – das sind die Gewinner

die-toten-hosen… ließen sich dann auch nicht lumpen und nahmen in den wichtigsten Kategorien „Beste deutsche Gruppe“ und „Album des Jahres“ Auszeichnungen entgegen und zählen mit weiteren Trophäen zu den klaren Gewinnern des Abends. Mehrere Echos ging ebenfalls an den Stuttgarter Rapper Cro und die amerikanische Sängerin Lana del Rey.

Für kurzeitige Irritationen sorgte der Preis in der Kategorie „Rock/Alternative national“ für Unheilig und ihren Frontmann Der Graf. Er schien schlicht und ergreifend der einzige Nominierte zu sein. Entgegen vieler anderer Preisen, wurden weitere Kandidaten nicht einmal erwähnt, darunter Die Ärzte, Kraftklub und MIA.

Die „Voice of Germany“-Gewinnerin Ivy Quainoo erhielt einen Echo in der Kategorie „Deutsche Künstlerin Rock/Pop national“. Für etwas Glamour am Abend sorgte Frankreichs Ex-First-Lady Carla Bruni mit ihrem Chanson „Mon Raymond“. Depeche Mode stellten in sehr professionell-geordneter Manier ihre aktuelle Single „Heaven“ vor.

Hier alle Gewinner in der Übersicht:

Gruppe Rock/Pop National: Die Toten Hosen
Künstlerin Rock/Pop National: Ivy Quainoo
Rock Alternative International: Linkin Park
Rock Alternative National: Unheilig
Video National: Lena Meyer-Landrut
Album des Jahres: Die Toten Hosen
Electronic/Club/Dance: Deichkind
Künstlerin Rock/Pop International: Lana del Rey
Newcomer International: Lana del Rey
Rock/Pop National: David Garrett
Hip Hop/Urban: Cro
Schlager: Helene Fischer
DVD Produktion National: Helene Fischer
Crossover: Wise Guys
Künstler Rock/Pop International: Robbie Wiliams
Newcomer National: Cro
Radio Echo: Roman Lob
Live Act National: Peter Maffay
Volkstümliche Musik: Santiago
Lebenswerk International: Led Zeppelin
Gruppe Rock/Pop International: Mumford and Sons
Hit des Jahres: „Tage wie diese“ (Die Toten Hosen)
Lebenswerk National: Hannes Wader

Mehr über Cookies erfahren