Konzerte & Party

Ein Interview mit dem Buttering Trio

Buttering Trio

Wir sprachen mit den Musikerm über die Unterschiede und Gemeinsamkeit von Berlin und Tel Aviv sowie über ihre Sicht auf modernen Jazz.

tip Vor der Gründung der Band seid ihr als Solo-Künstler erfolgreich gewesen. Worin lag der Impuls fortan als Buttering Trio zu musizieren?
Buttering Trio
Solo zu musizieren hat eine spezifische Energie, aber die wirkliche Erfüllung ist es, mit anderen Zusammenzuspielen. Das ist ähnlich wie in der Liebe… Wir drei zusammen ergeben eine ungewöhnliche und verspielte Entität.

tip Ihr erwähnt Zappa sehr oft – welche Rolle spielt er in Eurem Bandkontext?
Buttering Trio Zappa ist das Sinnbild des modernen, psychedelischen Multitasking-Künstlers: Schreiben, Komponieren, Spielen, Produzieren – und das alles mit einer gesunden Portion Humor, die die Musik als große Spielweise erscheinen lässt. Zappa ist für uns das Beispiel eines Künstlers, der unterunterbrochen kreativen Output veröffentlicht.

tip Am 1. Juni habt ihr bei der Eröffnung des „Kultursommers“ im Jüdischen Museum gespielt. Dorthin kehrt ihr im Juli mit einer längeren Performance im Rahmen von „Jazz in the Garden“ zurück. Was bedeutet Berlin für euch?
Buttering Trio Die Band entstand in Berlin! Wir lebten hier für eine Weile und die Musik resultierte aus gemeinsamer Meditation in viel zu langen Nächten im Studio. Wir kombinierten das raue, verschwommene Berlin-Gefühl mit unseren Vibes aus dem Nahen Osten.

tip Wo liegen denn Schnittmengen zwischen Tel Aviv und Berlin?
Buttering Trio Beide Städte leben von ihrer entspannten, zurückgelehnten Atmosphäre. Während Berlin jedoch elektronischer ist, und Künstler dieses Genres aus aller Welt anzieht, liegt in Tel Aviv der Fokus auf Live-Musik – von Jazz bis zu folkloristischen Instrumentalisten.

tip Ihr tretet bei „Jazz in the Garden“ auf – wie definiert ihr modernen Jazz?
Buttering Trio Das Genre wird heute von vielen anderen Stilen durchzogen – moderne Einflüsse wie auch Etabliertes. Auf jeden Fall erneuert sich die Musik permanent und bleibt dadurch lebendig.

tip Was ist euer Lieblingsort in Berlin?
Buttering Trio Bis vor kurzem hätten wir geantwortet: Der Gorgonzolaclub in Berlin. Ein chilliges italienisches Restaurant in Kreuzberg – nicht zu teuer, aber mit exzellentem Essen. Nachdem wir aber ein fettes Konzert im Cassiopeia spielten, hat sich die Präferenz etwas verschoben: Von der Soundanlage bis zu den Vibes im Publikum stimmte einfach alles!

Interview: Ronald Klein

Foto: Gadi Dagon

Mehr über Cookies erfahren