Konzerte & Party

Eine der schönsten Platten: Speech Therapy von Speech Debelle

Album Cover

Die Zeiten, in denen Erwachsene der Jugend Moralpredigten halten, sind vorbei. Aus Desinteresse? Aus Angst? Egal – die Jugend passt auf sich selber auf. Zwangsläufig gerät das nicht oft zum Guten, wird sie doch medial mit falschen Lebensentwürfen überhäuft.

Warum sich die 23-jährige Speech Debelle aus Süd-London einen kühlen Kopf und ein heißes Herz bewahren konnte, bleibt momentan noch ihr Geheimnis, aber was sie Ihresgleichen zu sagen hat, ist grandios. „The Key“, ein federleichter Rap, getragen von jazzy Saxo­phon, Klarinette, akustischer Gitarre und spielerischen Drums, ist der Schlüsselsong. Er lebt von der Erkenntnis, dass man sich entscheiden muss, dass man aus Fehlern lernen muss, dass eine gute Haltung mehr zählt als ein gutes Ausse­hen. Speech Debelle will nicht verstehen, sondern begreifen: „Ovastanding is the key“. Das Yin und Yang des Lebens: „For every Malcolm X there is a President Bush, for every ambitious soul there is a coach potato.“ Debelle verschafft Einblicke in ihr Leben und das der Londoner Straße, von denen Lily Allen nur träumen kann.

Über Genrezäune hinweg halfen ihr Roots Manuva, Mike Lindsay von Tunng sowie Micachu, zur Aufnahme verschlug es sie gar nach Melbourne. Und wer eben noch von Glasvegas und ihrem Breitwandepos „Daddy’s Gone“ ergriffen war, der wird bei „Daddy’s Little Girl“ nun erst Recht zum Taschentuch greifen. Zwischen Hass und Liebe hin- und hergerissen, das Spiel der Mutter ebenso durchschauend wie das des Vaters, hat sie kapiert, dass davon ihr Lebensweg geprägt wird. All das packt Debelle unverstellt in Worte, die für Unsereinen nicht immer zu verstehen sind, auch der trickreichen Reime wegen. Aber die musikalische Lässigkeit, das Posenlose und der Humor machen aus der Rapperin Speech Debelle ein Popereignis über die Community hinaus.

Wie hart sie sich all das erkämpft hat, lässt der vorletzte Track ahnen: „Finish This Album“ handelt vom Ringen mit sich selber, wenigstens diese eine Sache zu Ende zu bringen. Für sie persönlich ist „Speech Therapy“ (Big Dada/Rough Trade) ein Meilenstein, für uns eine der schönsten Platten des Sommers.    

Text: Christine Heise

Mehr über Cookies erfahren