Konzerte & Party

Fatboy Slim im Weekend-Club

Fatboy SlimZugegeben, es war ein wenig still um ihn geworden in der letzten Zeit. Doch jetzt ist Norman Cook – besser bekannt unter seinem Pseudonym Fatboy Slim – plötzlich wieder da. Zwar gibt es noch keinen endgültigen Release-Termin für sein neues Album „Here Lies Love„, doch allein die Zusammenarbeit mit David Byrne (Talking Heads) lässt auf große Taten hoffen. Das Konzeptalbum beschäftigt sich mit dem Leben von Imelda Marcos, Gattin des philippinischen Ex-Diktators Ferdinand Marcos und vor allem bekannt geworden durch ihr ausschweifendes Luxusleben und ihre enorm große und extravagante Schuhsammlung. Fatboy Slim ließ verlauten: „Da sich ihr Leben mehr darum drehte, was im Studio 54 passierte, als auf den Philipponen, wollten wir das widerspiegeln und bauten auf Dance Music auf.“ Neben David Byrne arbeiteten auch Cyndi Lauper, Martha Wainwright und Santigold mit an dem Album.
Doch natürlich warten die Leute am Donnerstag Abend (5.11.) im Weekend-Club auch auf die alten Hits des DJ-Meisters. Mit Songs wie „Right Here, Right Now„, „The Rockafeller Skank“ oder „Praise You“ verzeichnete Fatboy Slim Ende des letzten Jahrtausends weltweite Hits.
Abgerundet bzw. aufgewertet wird der Abend zum Tanzbeinschwingen, Kopfnicken und Popowackeln noch durch „Bodymovin“. Unter diesem Motto sorgen DJ Thomilla & DJ Friction für elektronische Beats, breakende Highlights und feinsten Bootleg-Stuff.
Die beiden DJs wurden ebenfalls in den 90er Jahren bekannt, als sie sich auf der Boom-Welle des deutschen HipHops ganz nach oben schwammen – DJ Thomilla u.a. als Produzent der Fantastischen Vier, DJ Friction als Mitglied von Freundeskreis.

Fatboy Slim + Bodymovin (DJ Thomilla & DJ Friction), Weekend, Do 5.11. 22 Uhr

Mehr über Cookies erfahren