Festival

Pop-Kultur Festival 2022: Mit tipBerlin günstiger zu Isolation Berlin und Co.

Das Programm für das Pop-Kultur Festival 2022 steht fest. Vom 24. bis zum 26. August verwandelt sich die geschichtsträchtige Kulturbrauerei wie jedes Jahr in eine Spielwiese für Publikumslieblinge, Newcomer:innen, Kreative, Musik-Fans und Unternehmer:innen. Hierbei soll Kultur in all ihren Facette beleuchtet werden. Dieses Jahr können sich die Festivalbesucher:innen auf insgesamt 120 Konzerte, Commissioned Works, DJ-Sets, Talks, Panels und freuen. Zu den musikalischen Highlights gehören Ja, Panik, Isolation Berlin und GoldLink. Alle Infos zum Festival findet ihr hier.

Wer günstiger zum Pop-Kultur Festival 2022 will, kann das mit tipBerlin tun: Wer unser Magazin für ein Jahr zum Preis von 130 Euro abonniert, bekommt zwei Festivaltickets gratis dazu – und spart damit bares Geld.

International Music & The Dorf (Commissioned Work) beim Pop-Kultur Festival 2019 in der Kulturbrauerei. Foto: Imago/snapshot/F.Boillot

Die Kulturbrauerei wird zur kreativen Spielwiese

Es ist Zeit für das Pop-Kultur Festival. Das Musik-Event findet vom 24. bis zum 26. August 2022 wieder im vollen Umfang in der historischen Kulturbrauerei statt. Seit der ersten Festival-Ausgabe 2015 dienen die Räumlichkeiten des Gebäudekomplexes jährlich als Auftritts-, Diskussions- und Experimentierflächen. Beim Pop-Kultur Festival trifft sich die Pop-Elite im Diskussionsstuhlkreis im Kinosaal, auf und vor der großen Bühne im Kesselhaus oder in der als performative Installation angelegten Çaystube, die als safer Space und Entspannungsort dienen soll. Die Vielfalt des beeindruckenden Geländes macht jede Show und jeden Talk zu einer eigenen Erfahrung, die Kulturbrauerei wird zum eigenständigen Kunstwerk innerhalb der popkulturellen Bandbreite, die hier zu erleben sein wird.

Die Kulturbrauerei ist eine besonders vielfältige Location. Hier während einer Commissioned Work von Derya Yıldırım beim Pop-Kultur Festival 2019. Foto: Imago/snapshot/F.Boillot

Pop-Kultur Festival 2022: 120 Programmpunkte an drei Tagen

Das Programm des Pop-Kultur Festivals 2022 ist vollständig. Besucher:innen können sich auf insgesamt 120 Konzerten, Commissioned Works, DJ-Sets, Talks, Panels und Filme in diversen Locations freuen. Zu den musikalischen Highlights gehören der US-amerikanische Rapper GoldLink, der ugandische Hip-Hop-Superstar MC Yallah, die Berliner Publikumslieblinge Isolation Berlin, die Wahlberliner und Feuilleton-Favorites Ja, Panik und die Post-Punk-Wucht Christin Nichols.

Die Show des US-amerikanischen Rappers GoldLink gehört zu den Highlights des Pop-Kultur Festivals 2022 in der Kulturbrauerei. Foto: Imago/Gonzales Photo/Bo Kallberg

Die Commissioned Works, die eigens für das Pop-Kultur Festival entwickelt und dort auch uraufgeführt werden, versprechen die Realisierung experimenteller Ideen unabhängig von Ertrag und Branchenkonvention. So drehen die Berliner Noise-Pessimisten von Gewalt in ihrer Commissioned Work „Du bist Gewalt“ Künstler:innen- und Publikumsrollen durch die Konzertbeleuchtung um: Das Publikum steht im grellen Rampenlicht und wird auf Leinwänden übertragen, während die Band im Dunkeln eine gnadenlose Soundlawine auslöst.

Spannende Talks mit bekannten Gesichtern beim Pop-Kultur Festival 2022

Wer will Leute sprechen hören, wenn man auch zu einem Konzert gehen kann? Dass Diskussionen so spannend sein können, dass man dafür zwischendurch auch auf einen Auftritt verzichtet, beweist das Pop-Kultur Festival. Die Talks, an denen oftmals auch bekannte Musiker:innen, Journalist:innen, Autoren und Schriftsteller:innen teilnehmen, sind jedes Jahr Höhepunkte des popkulturellen Austauschs.

Bei den Pop-Kultur-Talks und Reden trifft man immer wieder auf bekannte Gesichter. Hier zum Beispiel auf den Kultursenator Klaus Lederer. Foto: Imago/Stefan Zeitz

Sehr interessant klingen zum Beispiel zwei Talks zu Teilhabe und Repräsentation von Akteur:innen mit Behinderung in Kulturprojekten. So setzt sich die querfeministische Rapperin Sookee mit den Expertinnen Adina Hermann, Dennis Sonne und Rebecca Maskos im Talk „Nicht deine Inspiration!“ mit dem Phänomen der Objektifizierung behinderter Menschen durch übertriebene Bewunderung auseinander. Das Pop-Kultur Festival ist also nicht nur eine große Party sondern auch eine ernstzunehmende Austausch- und Diskussionsplattform rund um Kultur in allen ihren Facetten.

Highlights: GoldLink, MC Yallah, Ja, Panik, Gewalt, Ebow, Little Annie, Christin Nichols, Isolation Berlin, Lotic, Girlwoman, alyona, alyona, Arooj Aftab 

  • Pop-Kultur Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, Prenzlauer Berg, 24.8.-26.8., Festivalticket 76€, Sozialticket 38€, Tagestickets ab 31 €, weitere Infos und Tickets hier

Mit tipBerlin günstiger aufs Pop-Kultur Festival 2022

Wer sparen will, kann das mit tipBerlin: Wer unser Magazin ein Jahr lang abonniert, bekommt gleich zwei Tickets dazu – umsonst. Das ganze kostet euch 130 Euro, und nach einem Jahr könnt ihr das Heft auch jederzeit kündigen. Statt fürs Pop-Kultur Festival könnt ihr euch auch für das Lollapalooza rund ums Olympiastadion entscheiden. Alternativ könnt ihr euch auch ein Probeabo gönnen – mit Gewinnchance, sogar auf VIP-Tickets. Alle Infos findet ihr hier.


Mehr zum Thema

In Festivallaune? Alles zu Festivals in und rund um Berlin findet ihr hier. Ein neues Festival in Berlin: Wir haben das Tempelhof Sounds besucht. Die schönsten Eindrücke gibt es hier. Mit unseren Konzerten der Woche bleibt ihr immer informiert. Ihr interessiert euch für Musikgeschichte? Dann besucht unbedingt mal die Pilgerstätten für Musikfans in Berlin. Immer neue Texte über Musik findet ihr hier.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad