Festivals

Ulrich Seidl im Filmmuseum Potsdam

Import_ExportSeidl’s Filme sind dokumentarisch und zeigen Konsum, Gewalt und Pornografie im Alltag. In seinen Filmen arbeitet er geschickt mit Menschen, die auf laienhafte Art und Weise agieren. Ulrich Seidl’s gesamte Filmwerke umfassen ca. 15 Fern- und Leinwandproduktionen.

SeidlZwölf ausgewählte Werke werden vom 11. bis zum 21. Oktober im Filmmuseum Potsdam zu sehen sein. Darunter Filme, wie seinen in Venedig prämierten Film “ Hundstage“ und seinen aktuellen Film „Import Export“. Am 11. Oktober wird es die Möglichkeit geben nach der Filmvorführung mit dem Regisseur ins Gespräch zu kommen.

Kein Hochzeitsfotograf – Werkschau Ulrich Seidl
11. – 21. Oktober
Filmmuseum Potsdam

Mehr über Cookies erfahren