Konzerte & Party

Flea veröffentlicht Solo-EP

Flea

Red Hot Chili Peppers Bassist Flea ist von jeher ein umtriebiger Mann. In unzähligen Seitenprojekten zeigte der Mann am Tieftöner schon des Öfteren, dass sein musiklaisches Spektrum weit größer ist, als das seiner Stammband. Mit „Helen Burns“ hat der Mann mit den oft grell bunt schimmernden Haaren nun eine erste Solo-EP veröffentlicht. Alle Fans der Red Hot Chili Peppers warnt der 49-Jährige jedoch bereits im Voraus: „Sie enthält keine Songs, die nach Chili Peppers klingen. Es sind größtenteils instrumentelle Stücke, ein sonderbares und kunstbeflissenes Album, die Musik stammt zumeinst von mir, wie ich Geräuschkulissen erschaffe, die sehr emotional für mich sind, aber sicher nicht für jedermann.“
Der Mann rechnet also erst gar nicht mit einem großen kommerziellen Erfolg und so dürfen die Fans nach der bereits von Radiohead angewandten „Pay-What-You-Want“-Methode letztlich selbst entscheiden, was sie bereit sind, für den Download des Albums zu bezahlen. Überwinden müssen sie mitunter lediglich ihr schlechtes Gewissen, gehen die Erlöse aus dem Album doch komplett einem guten Zweck zu. Das Silverlake Conservatory For Music ist eine Non-Profit-Organisation, die sich um jugendliche Musikbildung kümmert. Ein Projekt, das Flea bereits seit längerer Zeit unterstützt.

-> Zum Download „Helen Burns“

Foto: Clare Cridland / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren