Konzerte & Party

Freitag: „The Big Pink“ im Lido

Big Pink im Lido in BerlinMilo Cordell ist allein schon auf dem Papier ein wohlklingender Name. In Londons Partyszene, die ihre Raves gern in illegalen Clubs am Rand der nördlichen Stadtautobahn feiert, steht Cordells Name aber auch für innovative Popmusik. Auf seinem Label Merok entdeckte der 28-Jährige Dancerock-Truppen wie Klaxons oder Crystle Castles. Auch sonst ist die Cordell-Sippe fest in Londons Popkultur verankert: Vater Danny brachte es als Hitproduzent etwa von Procol Harum zum Millionär, Bruder Tarka wiederum, Model und Partyboy, war bis zu seinem Freitod vergangenes Jahr Teil der In-Crowd. Kein Wunder, dass Milo Cordell recht abgeklärt wirkt für einen, der zum ersten Mal mit der eigenen Band ins Rennen geht. Zusammen mit Noise-Gitarrist Robbie Furze ist er The Big Pink; seit die ersten Singles wie „Velvet“ oder „Dominos“ durch die Radiokanäle walzten, werden die beiden als beatlastige Erneuerer des berauschenden Shoegazer-Sounds gefeiert. In der Tat erinnern die verwaschenen Gitarrenwälle, die The Big Pink dank des exzessiven Einsatzes von Verzerr-Pedalen erzeugen, an die bedröhnten Popträume von My Bloody Valentine oder Curve. Auch ein anderer Einfluss, aus Berlin nämlich, ist manifest. Robbie Furze war lange Zeit Bandmitglied von Alec Empire; vom „Grandmaster of Noi­se“ habe man viel gelernt, sagen die Newcomer anerkennend; stundenlang habe Robbie Furze mit seinem Mentor über die Beschaffenheit von Krach diskutiert. „Es steckt so viel Gefühl in Noise“, sagt er. Das Gute am Debütalbum „A Brief History Of Love“ ist nun, dass sich hinter den brachialen Klangwogen ein Haufen schöner Melodien abzeichnet; ein Ausdruck von großer Romantik, die man wohl nur in der Stadt findet. In der Mitte einer Tanzfläche etwa, an der 50 Meter entfernt die Schnellstraße vorbeirauscht.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Tim Saccenti 

Lesen Sie hier: Die CD-Kritik zu „A Brief History Of Love“ von The Big Pink

The Big Pink, Lido, Fr 30.10., 21 Uhr, VVK: 14,10 Euro

Tickets unter www.tip-berlin.de/tickets

Mehr über Cookies erfahren