Konzerte & Party

Garcia Plays Kyuss + Brant Bjork im Astra

Garcia Plays KyussEinzig Josh Homme könne Kyuss wieder beleben, hat sein einstiger Weggefährte John Garcia immer wieder verlauten lassen. Doch der hat bekanntlich mit Projekten wie den Queens Of The Stone Age oder Them Crooked Vultures genug um die Ohren und obendrein schlicht keine Lust auf vergangene Zeiten – trotz lukrativer Angebote und der Sehnsucht der Fans. Viele von ihnen waren Ende der Achtziger kaum trocken hinter den Ohren, als Homme und Garcia mit zwei Highschool-Kumpels zum Jammen in die südkalifornische Wüste gehen. Ihr spießiger Heimatort bietet keinen Platz für Radau. Im umliegenden Kargland indes lässt es sich umso kräftiger lärmen, vornehmlich mit Gitarrenriffs aus dem Bassverstärker. Die Formation nennt sich zunächst Katzenjammer, später dann Kyuss und schwingt sich in den Folgejahren dank Hommes Kompositionstalent und Garcias einzigartiger Röhre zu den Paten des Stoner Rock auf. Ihr Sound ist mächtig, die Grooves gewaltig, und immer wieder durchschwirren psychedelische Melodien das Gebrumm. Die Gruppe trennt sich jedoch schon 1995, ohne den ganz großen Durchbruch geschafft zu haben. Ihr Kultstatus ist dagegen bis heute ungebrochen und Garcia – mit seinen Folgebands lange nicht so erfolgreich wie der Ex-Kollege – hält das Kribbeln in den Stimmbändern nun nicht mehr aus. Angesichts Hommes Unwillen hat er kurzerhand drei Musiker gecastet und zieht auf eigene Faust mit den alten Gassenhauern los. Immerhin besteht dabei die Chance, dass aus der geviertelten eine halbe Reunion wird: Brant Bjork, der frühere Kyuss-Drummer, bestreitet das Vorprogramm.

 

Text: Roy Fabian

Foto: Marc Nolte

tip- Bewertung: Empfehlenswert

 

Garcia Plays Kyuss + Brant Bjork Astra, Di 8.6., 21 Uhr, ausverkauft

Mehr über Cookies erfahren