Konzerte & Party

Gehen die Ärzte in Rente?

Die Ärzte

Beunruhigende Neuigkeiten aus dem Hause der besten Band der Welt. Nein, keine Angst, das für 2012 angekündigte Album und auch die Tour im nächsten Jahr sind nicht abgesagt. Dennoch kann durch eine Presseerklärung des Band-Managements gegenüber dem bisher offiziellen Ärzte-Fanclub DÄOC die Vermutung aufkommen, dass es sich bei der anstehenden Tour und dem dazugehörigen Album um eine Verabschiedung in den Ruhestand handelt.
In der betreffenden Mitteilung an den Fanclub geht es eigentlich in erster Linie darum, dass man sich mit der Bezeichnung „Offizieller Ärzte-Fanclub“ schwer tut, da dieser in seinem Magazin PRAWDA nach Ansicht des Managements bandfremden Themen einen zu großen Raum einräumt und auch nicht immer die Meinung des Trios vertritt.
Eine Einigung wurde nun derart erzielt, dass sich der offizielle Fanclub eben nicht mehr „offiziell“ nennt und sich von DÄOF inzwischen in DAFC (Die Ärtze-Fanclub) umbenannt hat, das Management bzw. die Plattenfirma für diese Umbenennug jedoch die Notar- und Ämter-Kosten übernimmt und auch weiter jede mögliche Unterstützung und die Versorgung mit Informationen zusagt.
Gleichwohl rät das Management dem Fanclub in der betreffenden Mitteilung, die auch auf der Homepage des Fanclubs veröffentlicht ist, die Mitgliedschaft im DÄFC ab 2013 kostenlos zu gestalten. Wörtlich heißt es: „Da es ab 2013 eine längere Bandpause geben wird, raten wir dringend dazu, die Mitgliedschaft für den DAFC ab 2013 beitragsfrei zu stellen, da es ab dann für unabsehbar Zeit keine aktuellen Inhalte mehr für die PRAWDA geben kann.“
Die Ärzte-Tour im kommenden Jahr läuft zwar unter dem Namen „Das Ende ist noch nicht vorbei“ – liest man die Zeilen von Bandmanager Axel Schulz jedoch genau, könnte die Vermutung aufkommen, dass das Ende der Ärzte nach Beendigung der Tour unmittelbar bevorsteht. Wohl denen also, die für die anstehende Tour Tickets ergattern konnten…

Foto: Jörg Steinmetz

Mehr über Cookies erfahren