Konzerte & Party

Gehirnblutung bei Bret Michaels

Bret MichaelsBret Michaels, Sänger der US-Band Poison, liegt mit einer schweren Gehirnblutung in einem Krankenhaus in Los Angeles. Die Ärzte beschreiben seinen Zustand als kritisch, inzwischen ist der Sänger wohl jedoch außer Lebensgefahr. Michaels Pressagent schilderte, dass Michaels inzwischen wieder bei Bewusstsein sei, jedoch nur undeutlich sprechen könne. Die Quelle der Blutung und auch die Ursache konnten bisher noch nicht diagnostiziert werden. Der Musiker liegt noch unter ständiger Beobachtung auf der Intensivstation. Michaels hatte sich am letzten Donnerstag mit starken Kopfschmerzen ins Krankenhaus begeben. Erst Anfang April war der Sänger nach heftigen Bauchkrämpfen in einer Notoperation am Blinddarm operiert worden.
Poison feierten ihre großen musikalischen in den 1980er Jahren. Die Ballade „Every Rose Has Its Thorn“ dominierte damals wochenlang die weltweiten Charts. Dem jüngeren Publikum ist Michaels vor allem durch seine Mitwirkung in der MTV-Reality-Show „Rock of Love“ bekannt. Auch bei Donald Trumps „Celebrity Apprentice“ wirkte Michaels mit. Die Show ist jedoch nur in den USA zu sehen.

Mehr über Cookies erfahren