Konzerte & Party

Goldfrapp: Tales Of Us

Goldfrapp: Tales of UsBei diesem Duo weiß man nie, was kommt. Auf seinem letzten Album „Head First“ drehte sich alles um elektronischen Pop der Achtziger und italienischen Disco-Sound. Damit muss man bei Alison Goldfrapp und Will Gregory immer rechnen. Überzeugender sind sie jedoch, wenn sie in genau die entgegengesetzte Richtung gehen. Wenn ihre Musik dezenter und geheimnisvoller ist, Gregory seine Einflüsse aus der klassischen Musik einsetzen und Goldfrapp ihrer Liebe zum Film Ausdruck verleihen kann. Dass sie mit „Tales of Us“ wieder diesen Weg einschlagen würden, konnte man leicht erahnen. Im Juli  haben Goldfrapp zusammen mit dem Royal Northern College of Music String Orchestra im Rahmen des Manchester International Festivals gespielt. Außerdem gibt es zu diesem Album mehrere von Lisa Gunning gedrehte Videos. Es geht um die Einheit von Klang und Bild, um Tiefe und nicht um Tanz.
„Run, you better run for your life“, singt Goldfrapp in „Jo“, ohne dass sie dabei Hektik und Getriebensein erkennen lässt. Die Musik hört sich wie im Traum an. Pianotupfer werden von sanften Streichern umweht. „Annabel“ basiert auf dem gleichnamigen Roman der Kanadierin Kathleen Winter, in dem es um den Identitätskampf eines Hermaphroditen geht. Eine Gitarre sorgt für sparsame Untermalung und Goldfrapp nutzt die Gelegenheit, wie Morricones Stimme Edda Dell’Orso zu singen. Der Filmkomponist aus Rom gehört zu den großen Vorbildern dieses Duos, das erkennt man dieses Mal besonders deutlich auch in „Stranger“. Aber es ist nicht der einzige Einfluss. Bei „Alvar“ muss man wieder an die Achtziger denken. Dieses Mal an die Cocteau Twins, wegen des perlenden Gitarrenspiels, und an Kate Bush wegen des Gesangs. Goldfrapp mussten das alles versuchen. Sie mussten sich zusammenreißen, etwas von der außergewöhnlichen Qualität ihrer Zusammenarbeit offenbaren und mehr Ernst wagen. Das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen.

Text: Thomas Weiland

tip-Bewertung: Hörenswert (5/6)

Goldfrapp, Tales of Us (Mute / Good To Go)

Mehr über Cookies erfahren