Konzerte & Party

„The Gypsy Queens und Kings“ live in der Volksbühne

Gypsy Queens And KingsDie rumänische hyperaktive Balkan-Blaskapelle Fanfare Ciocarlia lieferte auch für ihr fünftes Studioalbum den virtuos treibenden Bläserteppich in rasender Ge­schwin­digkeit ab. Das war altbekannt und gewohnt. Neu war al­ler­dings, dass die Truppe mit diesem Klangteppich Gastinstrumentalis­ten und -stimmen des Romavolkes befeuerte. Beim Einreißen musikalischer Grenzen trifft Balkanbeat mit der Rasanz einer Achterbahnfahrt auf den wilden, räudigen Mix aus Flamenco und Rumba von Kaloomй aus Perpi­gnan. Die getrommelte Akus­tik­gitarre treibt die Bläser an, und die revanchieren sich aufs Außerordentlichste.
Der kla­gen­de Gesang der Mazedonierin Esma Redzepova wirft sich über einen ausufernden zappeligen Rhyth­­­mus, während der Bulgare Jony Iliev durch den Ausdruck und die Kraft seiner Stimme süße Giftpfeile ins Herz und ins Hirn des Publikums abschießt und es von jetzt auf gleich in einen Rauschzustand versetzt. Ein wenig dezenter geht die Rumänin Florentina Sandu mit ihren scatähnlichen Gesängen zu Werke. Doch die wahre und ei­gent­liche Bestimmung dieser Zu­sam­­men­führung der besten über ganz Europa verstreuten Roma-Musiker ist nicht der konservierte Klang auf CD. Nein, live bringen sie ihr Publikum geradezu um den Verstand. Ein von unbändiger Spielfreude getragenes Fest der Roma-Musik, wie es berauschender nicht sein könnte, wird voller Emotion, Leidenschaft und Herzblut über die Bretter der Volksbühne fegen. Aurelia Sandu und Tantzica Ionita lassen sich dazu zu einem traditionellen Romatänzchen hinreißen, das zwischen zarter Schüchternheit und erotischer Hemmungslosigkeit chan­giert. Wer da mithalten will, der sollte ein Paar intakte und strapa­zier­fähige Tanzschuhe untergeschnallt haben.

Text: Franz X.A. Zipperer

Foto: Sonja Balcells

The Gypsy Queens and Kings, Volksbühne, Mo 16.2., 20 Uhr, VVK: 28 Euro.
Tickets unter www.tip-berlin.de/tickets

Mehr über Cookies erfahren