Konzerte & Party

Haim: Days Are Gone

Haim, Days Are GoneDer nicht enden wollende Hype um diese Band hat misstrauisch gemacht. So ist das immer, wenn man kaum Töne von einer Band kennt, aber trotzdem schon eifrig geredet wird. Eigentlich haben Alana, Danielle und Este Haim nichts falsch gemacht. Schon die vorangeschickten Singles „Don’t Save Me“ und „Falling“ waren richtig gut, weil sie erkennen ließen, dass dieses Schwesterntrio auf eine besondere Melange aus ist. Der Sound dreht sich um zwei Achsen. Klar erkennbar ist der Bezug zum amerikanischen Mainstream-Pop der Siebziger und frühen Achtziger, zu Fleetwood Mac, Heart, Billy Squier oder Pat Benatar. Man merkt aber auch, dass Einflüsse aus der Welt des jüngeren R&B eine Rolle spielen. Auf dem Papier mögen das zwei verschiedene Welten sein, aber Haim tun alles, um sie zu vereinen. In „Forever“ taucht ein Gitarrenriff auf, das an das von Stevie Nicks in „Edge Of Seventeen“ angelehnt ist. Es handelt sich genau um das Riff, das man auch in „Bootylicious“ von Destiny’s Child findet.
„Days Are Gone“ ist ein wunderbares Album. Die lebendige Art, mit der sich Haim durch ihre detailverliebt und selbstbewusst produzierten Songs singen und spielen, sorgt beim Hörer für einen Euphorieschub. Man will sofort ein paar Worte mitsingen oder wilde Verrenkungen machen. Das ist auch bei Tracks der Fall, die (noch) nicht als Single erschienen sind. In „If I Could Change Your Mind“ begeistern das nervöse Rütteln im Rhythmus, der Einsatz elektronischer Hilfsmittel und der bei „Love Is A Battlefield“ abgeschaute Vibe. In „Honey & I“ hat das Trio es eher auf den Paul Simon der „Graceland“-Periode abgesehen, auch das klappt. Im Titelsong kommt der Einfluss von En Vogue und TLC zum Vorschein, der komisch grunzende Gitarrensound zeugt von Biss und die Pop-Sensibilität kommt nicht zu kurz. Alles auf diesem Debüt ist unverschämt catchy und für eine Produktion mit großer Zielgruppe trotzdem sehr individuell gemacht.

Text: Thomas Weiland

tip-Bewertung: Hörenswert

Haim, Days Are Gone (Vertigo?/?Universal)

Mehr über Cookies erfahren