Konzerte & Party

The Handsome Family im PBHFClub

The Handsome Family

Fast ergeht es Rennie und Brett Sparks alias The Handsome Family nun wie Jace Everett: Weil sexy TV-Serien Made in USA signifikante Songs brauchen, belieferte Everett das Vampir-Splatter-Drama „True Blood“ mit „Bad Things“ und The Handsome Family die erste Staffel der finsteren Voodoo-Krimiserie „True Detective“ mit „Far From Any Road“. Beide Songs genial. Und wie toll nach 20 Jahren einen echten Hit zu haben, bei dem die Leute im Konzert ausrasten und per Smartphone mitschneiden. Ungewohnt für ein eher obskures Americana Duo aus New Mexico mit Faible für Mörder-Balladen. Offenbar ist es singenden Ehepaaren gemein, dass sie immer gleich an Mord denken. Vielleicht wirkt es ja wie eine Paartherapie, denn Scheidungen sind hier kein Thema. Rennie, verantwortlich für die Texte, schreibt lieber aus der Perspektive der Opfer und kann das Leben generell nur genießen, weil sie weiß, es geht zu Ende. Schönheit und Vergänglichkeit, dieser süße Schmerz, ist allgegenwärtig in ihren Songs, die Brett nicht nur mit ruhiger, tiefer Stimme prägt, sondern auch zu einer hypnotischen, manchmal surrealen Reise durch fiktionale Dramen und reale Themen der Geschichte werden lässt. Zuletzt ging die Reise 2013 in die Wildnis zu Eulen, Spechten und Spinnen. Zehn Alben haben sie bis heute veröffentlicht, eher weniger als mehr Mitstreiter in ihren Sound integriert, wohlwissend, dass es die Erzählwucht ist, die dieses Duo so einzigartig sein lässt.

Text: Christine Heise

Foto: loose music

The Handsome Family, PBHF Club, Str. d. Pariser Kommune 8, Friedrichshain, Mo 28.9., 20 Uhr, VVK: 20 Euro zzgl. Gebühr, Support: Marceese

Mehr über Cookies erfahren