Konzerte & Party

Hans am Felsen im Köpi 137

Hans am Felsen

In den 90er-Jahren galten Hans Am Felsen als eine der innovativsten deutschsprachigen Punkbands. Nach dem tragischen Tod ihres Bassisten Tschaka vor nunmehr 15 Jahren legte die Band eine Pause ein, die letztes Jahr ein Ende fand.

tip Als Ihr letztes Jahr nach 14 Jahren Bühnenabstinenz zurückgekehrt seid, handelte es sich um einen Auftritt im Rahmen des Schokoladen-Festes. Es hieß, es sei ein einmaliger Gig, nach dem Ihr schauen wolltet, wie es weiter gehe. Ist Hans am Felsen noch immer auf Bewährung oder ist die Band offiziell zurück?
Julia Wegehaupt Wir sind mehr zurück und mehr da als je zuvor. So war’s auch angedacht. Nicht nur durch die durchweg positive Resonanz kann man HAF als real existierende Band betrachten. Wir wurden vermisst und haben drauf reagiert… das macht Spaß!

tip Zugleich ist mit „Ein Leben lang“ eine streng limitierte Vinyl-Platte erschienen, die die Klassiker der Band enthält. Sind noch andere Formate geplant?
Julia Wegehaupt Download gibt’s schon und da die Platte so gut wie weg ist, gibt’s sie nun bald als CD. Der total geheim gehaltene Verkaufsstarttermin ist der Tag, an dem wir unser nächstes Konzert geben.

tip Als Ihr 1991 Eure erste Kassette veröffentlicht habt, galt Punk mit Violine als sehr exotisch. Habt Ihr jemals in Erwägung gezogen, das
Instrument wegzulassen?
Julia Wegehaupt Hihi – es gab auch gute Zeiten ohne Geige… „Wo ist die Geige?!“ hörten wir da allerdings konzertlich…

tip Erstaunten Euch die euphorischen Reaktionen auf den Konzerten nach der Rückkehr?
Julia Wegehaupt Nein, wir finden sie richtig … richtig gut. Alte Fans sind wieder da und neue kommen stündlich dazu. Viele der alten Fans haben nun Kinder und diese offensichtlich sehr gut erzogen. Was daran zu erkennen ist, dass sie zusammen auf Konzerten auftauchen… Eigentlich so wie bei den Rolling Felsens.

tip In den 90ern ward Ihr oft mit Bands wie Ich-Funktion, Bert’z Rache oder Zusammrottung unterwegs – existieren die Freundschaften noch?
Julia Wegehaupt Mehr und/oder weniger. Wir freuen uns immer, wenn wir uns sehen. – Aber was macht eigentlich Bert?

tip Am 28.3. spielt Ihr mit einer italienischen und einer argentinischen Band zusammen – wie kam das Line-up zustande?
Julia Wegehaupt Wir alle sind Geburtstagspartywünsche von A&Z … Und das gern! Nähere Infos zu dem Abend unter: ainstain.de/45/

tip Euer Konzert in der Köpi, einem alternativen Wohn- und Kulturprojekt findet umringt von Neubauten statt, in denen Neueigentümer für Wohnungen eine Million Euro und mehr hinlegen.
Julia Wegehaupt Dumm, dass überall auf der Welt immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden. Wer wird dadurch nachhaltig glücklich???

tip Ihr engagiert Euch auch für das Linienstraßen-Projekt. Wie ist da Stand der Dinge?
Julia Wegehaupt Die Eigentümer Bernd-Ullrich Lippert und Frank Wadler sind ein zweites Mal damit gescheitert, die Linie206 auf juristischem Wege zu entmieten. Dadurch ist die Linie206 zwar nicht gerettet aber die Position der Mieter wurde gestärkt. Also: Dranbleiben gegen Spekulationsgeschäfte und den Ausverkauf der Stadt.

tip In der Vergangenheit habt Ihr auch Cover-Versionen (The Cure, Ramones) im Gepäck gehabt. Wen könntet Ihr Euch denn gegenwärtig vorstellen zu covern?
Julia Wegehaupt Hans Am Felsen und HAF. Und: Es wird Neues geben – sprich: Wir covern die Ideen in unseren Köpfen.

tip Hätte Heino Hans am Felsen interpretiert – wäret Ihr ebenso empört gewesen wie prominente Kollegen?
Julia Wegehaupt Er darf gern ’ne Coverversion von uns covern (vielleicht „Ikarus“ vom Pudhys-Sampler), muss uns aber dafür „den Praktikanten“ machen: Backline tragen, Proberaum und Nase putzen, Bier und Sanddornlikör(!) ranholen…

Interview: Ronald Klein

Hans am Felsen, Köpi 137, Fr 28.3., 22 Uhr

www.bk92.de/haf

Mehr über Cookies erfahren