Konzerte & Party

It\s A Musical im Ballhaus Ost

It's A Musical

Dieser Tage war Robert Kretzschmar auf Konzertreise, als Schlagzeuger der befreundeten Berliner Band Saroos. Gleichzeitig dürfte er in Gedanken schon jene Konzerte antizipiert haben, die nun mit der eigenen Gruppe anstehen. It’s A Musical heißt sein Indie-Duo mit der Schwedin Ella Blixt ganz theatralisch. Die Songs aber, die das Wahlberliner Doppel seit 2006 gemeinsam schreibt, klingen weniger nach großer Bühne, sondern eher nach intimem Kammerspiel. Die Gerätschaften der Multiinstrumentalisten, die mit ihren dunklen Kurzhaarfrisuren ein wenig aussehen wie Geschwister, beschränken sich auf diverse Keyboard-Modelle und Kretzschmars rhythmisch cleveres Schlagzeug. Die E-Gitarre bleibt unberührt. Das klang schon auf dem Debütalbum „The Music Makes Me Sick“ (2008) reduziert und luftig – eine Grundatmosphäre, die nun auch auf dem Nachfolger angenehm unaufdringlich daherkommt. Die allgemeine Zurückhaltung kommt vor allem dem feinen melodieverliebten Gesangsdoppel zugute. So mühelos schmelzen die Stimmen zusammen, dass man bald nur noch einen einzigen Erzählerton wahrnimmt. Aufgenommen im vergangenen Jahr klingt das Dutzend zarter Indietronic-Stückchen auf „For Years And Years“ ganz und gar nach einem Eigengewächs des Labels Morr, das sich seit jeher für scheu-romantischen Shoegaze- und Wohnzimmerpop starkmacht. Die Verbundenheit mit der Label-Familie wird die Band auch beim Konzert zur Albumveröffentlichung hervorkehren. Dann wechseln sich ihre Popminiaturen ab mit Visiten von Gästen wie Masha Qrella, Justine Elektra, Jolly Goods, Noel und DJ F.S. Blumm.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Friederike Franke

It’s A Musical + Masha Qrella u.a., Ballhaus Ost, Do 29.3., VVK: 10 Euro

Mehr über Cookies erfahren