Konzerte & Party

James Last gestorben

James Last

James Last ist tot. Wie sein langjähriger Konzertveranstalter Semmel Concerts mitteilte verstarb der Musiker und Big-Band-Chef am Dienstag (9.6.) in seiner Wahlheimat Florida. Der 1929 als Hans Last in Bremen geborene Komponist und Arrangeur galt Ende der 1960er Jahre mit seiner Big Band als Vorreiter des Happy Sound, der dem Easy Listening zugeordnet wird, und feierte weltweite Erfolge. Vor allem in den 1970er Jahren prägte er mit seiner LP-Reihe „Non Stop Dancing“ die Tanzflächen nicht nur in der Bundesrepublik. Seine Plattenfirma Polydor verdankte der James Last Big Band zeitweise rund 30% ihrer Verkäufe.
Bis ins hohe Alter stand der Bandleader auf der Bühne. Für die kommenden Monate war bis ins Jahr 2016 eine Abschiedstour geplant.

Foto: Universal Music

Mehr über Cookies erfahren