Konzerte & Party

Jingo de Lunch im Festsaal Kreuzberg

Jingo_de_Lunch1987 erschien mit „Perpetuum Mobile“ das erste Album von Jingo de Lunch. Die wilde Mischung aus Rock, Hardcore und Punk der Band um Frontfrau Yvonne Ducksworth sorgte für großes Aufsehen in der Independent-Szene. Legendär waren auch die Live-Auftritte. Es folgten Tourneen u.a. mit den Ramones, den Bad Brains oder Motörhead. Der ganz große Erfolg blieb aber aus, 1997 folgte die Trennung. 2007 erschien mit „The Independent Years“ eine Kompilation ihrer alten Songs, seit 2008 widmet sich die Band wieder dem Songwriting. Verändert haben sie sich dabei kaum.
Ein Abend voller Nostalgie steht also an. Und eine Reise zurück in die Zeit, als die Schnurrbärte noch selbstverständlich und Jingo de Lunch vielleicht sogar die beste Band Deutschlands waren.

Jingo de Lunch und Sickpop am Sa 27.2., 21 Uhr im Festsaal Kreuzberg 

Mehr über Cookies erfahren