Konzerte & Party

Johanna Zeul spielt in der Supamolly

Johanna ZeulSeit ihrem 15. Lebensjahr steht Johanna Zeul mit eigenen Songs auf der Bühne und gibt Konzerte. Nach diversen Studien und Auslandssemestern erhielt die Sängerin im August 2006 den Rio Reiser-Songpreis und wer die Lieder der gebürtigen Filderstädterin hört, weiß auch warum. Die 27-jährige Songwriterin bezeichnet ihre Musik selbst als Alternativ, Akustisch und Punk und genau in dieser Mischung liegt die Kraft. Wer Johanna Zeul singen hört, denkt zuerst an Mia oder Wir Sind Helden, um sich dann zu erinnern, dass es da in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts schon einmal eine „Bewegung“ gab, bei der die Protagonisten mit ähnlicher Energie auf der Bühne standen.
Fiel die „Neue Deutsche Welle“ jedoch eher durch meist grenzdebile oder sogar einfach nur dumme Texte auf, orientiert sich Zeul bei den Worten eindeutig eher in Richtung den oben genannten Helden.
Denn egal, ob sie im Regaetakt zähneknirschende Jungs besingt, einem begehrens- werten Fremden gesteht: „Ich will nicht aufdringlich sein, aber ich muss“ oder sich im Sixties-Beat posthumen Ruhm ausmalt – die 27jährige überzeugt.
Im letzten Jahr erschien das Debüt-Album von Johanna Zeul mit dem schlichten Titel „Album Nr. 1„. Wollen wir hoffen, dass noch möglichst viele Albumnummern folgen mögen.

Johanna Zeul + Die fickenden Turnschuhe (Ska, Punkt) anschl. DJ Sternchen u.a., Supamolly, Sa 14.2., 22 Uhr

Mehr über Cookies erfahren