Konzerte & Party

John-Lennon-Manuskript verpasst Rekord knapp

John LennonDas Auktionshaus Sotheby’s in New York hat am Freitag einen handgeschriebenen Text von John Lennon für mehr als eine Million US-Dollar versteigert. Bei dem Manuskript handelt es sich um einen beidseitig unregelmäßig beschriebenen Zettel, der u.a. erste Entwürfe des Beatles-Klassikers „A Day In The Life“ enthält. Der Song beschließt das legendäre Beatles-Album „Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band“ aus dem Jahre 1967.
Obwohl die Experten vor der Auktion mit höchstens rund 800.000 Dollar für die Notizen gerechnet hatten, trieb ein sechsminütiges Bieterduell per Telefon den Preis am Ende auf gut 1,2 Millionen US-Dollar (etwa 970.000 Euro). Die Auktion verpasste damit den bisherigen Rekord für ein Beatles-Manuskript nur knapp. 2005 hatte die Lennon-Handschrift von „All You Need Is Love“ für knapp 1,25 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt.
Für letztendlich den Zuschlag für das „A Day In The Life“-Manuskript bekommen hat, wurde von Sotheby’s nicht mitgeteilt. Bekannt wurde nur, dass es sich um einen Käufer aus den USA handelt.

Mehr über Cookies erfahren