Konzerte & Party

Johnny Winter ist tot

Johnny Winter

Seine Karriere begann, als ihn das Musikmagazin „Rolling Stone“ im Jahr 1968 als das „heißeste Stück neben Janis Joplin“ bezeichnete. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere galt er als der beste weiße Bluesmusiker und seine Gitarrenkünste wurden oft in einem Atemzug mit denen von Jimi Hendrix und Eric Clapton genannt. Nun ist Johnny Winter im Alter von 70 Jahren in Zürich gestorben. Schon länger plagten den Musiker gesundheitliche Probleme. War er früher noch wie ein Derwisch über die Bühne gesprungen, saß er während seiner Auftritte in den letzten Jahren meist auf einem Stuhl.
Woran Johnny Winter starb ist bisher unklar. Wie eine Polizeisprecherin der dpa mitteilte, habe die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet. Hinweise auf Fremdeinwirkung gebe es jedoch nicht.

Foto: Masahiro Sumori / Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons

Mehr über Cookies erfahren