Konzerte & Party

Johnny-Witwe plant Film über The Ramones

Ramones

Nur ein erster Gedanke oder doch schon konkrete Planung? Linda Ramone, Witwe des 2004 verstorbenen Gitarristen Johnny Ramone, spricht in einem Interview mit dem US-Musikmagazin Rolling Stone offen von einem Film über die legendäre Punk-Band. Wie sie sagte, gebe es bereits erste Angebote von Interessenten und sie selbst bewertet die Idee als „die einzige Sache“, die über The Ramones noch nicht gemacht worden sei – womit sie Recht hat. Zwar gibt es mit „End Of The Century: The Story Of The Ramones“ bereits eine Dokumentation über die Band und mit „Rock’n’Roll Highschool“ auch einen Spielfilm, in dem die Bandmitglieder mitspielen, einen Spielfilm über das Quartett gibt es bisher jedoch noch nicht.
Nach Meinung der Witwe würde sich als Story der Aufstieg der Punkrocker in den 70er Jahren anbieten. Auch eine Story basierend auf Johnny Ramones Autobiographie „Command“ sieht Linda Ramone (bürgerlich: Linda Danielle) im Bereich des Möglichen.
Auch was die Besetzung ihres verstorbenen Ehemanns angeht, scheint sie bereits einen Favoriten zu haben: Johnny Depp. Wörtlich sagte sie in dem Interview mit dem Rolling Stone: „Er ist immer sehr nett zu mir, und er sprach auch immer mit Johnny, wenn wir im Viper Room waren. Außerdem ist er mit seiner Band vor vielen Jahren als Support der Ramones aufgetreten.“
Im nächsten Atemzug ruderte Linda Ramone dann jedoch auch schon wieder ein Stück zurück und räumte ein, dass Depp inzwischen vermutlich schon zu alt für die Rolle sei. Man darf also weiter gespannt bleiben….

Foto: Plismo / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren