Konzerte & Party

Kasabian: „West Ryder Pauper Lunatic Asylum“

Kasabian Jetzt haben sich Kasabian wieder gefangen, was sicher auch der Oberaufsicht von Dan The Automator (Gorillaz) zu verdanken ist. Mit „Vlad The Impaler“ landet die Band irgendwo zwischen den Happy Mondays und Prodigy, auch sonst geht es beherzt in Richtung Rhythmus. Es sind aber vor allem die Zwischentöne, die dafür sorgen, dass man hier das bisher beste Kasabian-Album vor sich glaubt. Stellvertretend sei „Thick As Thieves“ genannt, ein moderater Song auf Akus­tikbasis, in den eine Surf-Gitarre und typisch britische Melodie eingearbeitet sind.


Text:
Thomas Weiland

tip-Bewertung: Hörenswert

Kasabian „West Ryder Lunatic Asylum“ (Sony Music)

Mehr über Cookies erfahren