Konzerte & Party

Kid Simius im Berghain

Kid Simius

Im Video-Trailer zu seinem Album „Wet Sounds“ schlendert Kid Simius mit Surfbrett unter dem Arm und Sonnenbrille auf der Nase durch die Stadt, während die Anfangsmelodie im Sound eines Westernsongs unterschwellige Spannung aufbaut, die kurz darauf mit einem ordentlichen Bass aufgelöst wird. Optisch erinnert der DJ und Produzent mit den ausladenden Koteletten dabei ein bisschen an Disco Stu von den Simpsons. Anders als die Zeichentrickfigur allerdings fällt der 26-jährige Wahlberliner weniger durch seine Leidenschaft zum Funk auf als durch seinen eigenwilligen Elektrosound. Den meisten ist Kid Simius wahrscheinlich durch seine Zusammenarbeit mit dem HipHop-Musiker Materia bekannt, an dessen Sommerhit „Lila Wolken“ er mitgemischt hat und den er auch auf dessen aktueller Tour als DJ und Livemusiker begleitet. Parallel dazu geht der gebürtige Spanier selbst auf Reisen und präsentiert sein eigenes Album, das mit Liedern wie „Hola Chica“ den Puls von Berlin wiedergibt, während der Titel die Brücke zur spanischen Heimat schlägt. Surf ’n’ Bass nennt Josй Antonio Garcнa Soler, so sein bürgerlicher Name, das erklingende Musikgenre. Hier treffen treibende Bassmelodien und seichte Gitarrenklänge im Sinne der Beach Boys aufeinander, werden mal von spanischem Sprechgesang durchbrochen, mal von schwebendem Gesang begleitet. Durch die elektronische Verarbeitung findet alles zu einer ungewöhnlichen Mixtur aus Bassmusik und Surfrock zusammen.

Text: Lea-Maria Brinkschulte

Foto: Georg Roske

Kid Simius, ?Berghain Kantine, Do 20.3., 21 Uhr, ?VVK 12 Euro zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren