Konzerte & Party

Kings Of Convenience in Huxleys Neue Welt

Kings Of ConvienceEs gibt Leute, denen ist es unangenehm, ihre eigene Stimme zu hören. Bei Eirik Bшe ist das anders. Er ist zufrieden mit dem, was er hört; er kann sich zu seinen Songs sogar zurücklehnen und entspannen. Nun ist Eirik Bшe eine Hälfte der Kings Of Conve­nience, den Meistern puren Wohlklangs. Seit dem Debütalbum seines Duos mit Erlend Шye gehört der reduzierte Neofolk der beiden Jugendfreunde zur Lieblingsbe­schal­lung von Bars und Cafйs weltweit. „Ich höre oft Songs von uns, wenn ich irgendwo Kaffee trinken gehe“, erzählt Bшe. „Aber es vergehen immer Jahre nach einem Album – bis ich das auch wirklich genießen kann. Vorher verbinde ich damit bloß all die Arbeit.“ Feinarbeit, die man dem neuen Werk der Bergener erwartungsgemäß nicht anhört. „Declaration Of Dependence“ heißt die Platte; die Songs darauf kommen etwas groovebetonter als gewohnt daher. „Das mag alles easy klingen“, sagt Bшe, „aber in Wirklichkeit war das ein schwieriger Prozess, dass jeder Rhythmus sitzt, jede Note, das Feeling stimmt.“ Bis die beiden Perfektionisten ihre Sisy­phusarbeit vergessen haben, wird wohl wieder einige Zeit verstreichen. Live wird dagegen alles so mühelos klingen wie ein verträumter Blick nach draußen.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Ase Holte

Kings Of Convenience, Huxleys Neue Welt, Do 8.10., 20 Uhr (ausverkauft)

Mehr über Cookies erfahren