Konzerte

Earth spielen im Lido

Earth

Bekannt geworden ist Dylan Carlson dafür, dass er Kurt Cobain das Gewehr geschenkt hat, mit dem sich der Nirvana-Sänger vor 20 Jahren erschoss. Diese gern kol­portierte Geschichte hat sein Hauptwerk lange Zeit un­gerechtfertigterweise überschattet. Mit seiner einstigen Spaß-Band Earth hat Carlson in den letzten 20 Jahren dem Attribut „monolithisch“ eine neue Qualität verliehen. Es war ein langer Weg vom stoischen Feedback-Wummern auf „Earth 2“, heute anerkanntermaßen ein Meilenstein des Doom-Drone-Metal, bis zum Album „Hex; Or Printing in the Infernal Method“ von 2005, mit dem Carlson die hellere Seite der Americana entdeckte. Wobei „hell“ im Zusammenhang mit Earth ein etwas seltsamer Begriff ist. „Erleuchtet“ trifft es besser. Carlson spielt eine Slide Guitar, deren kosmischen Nachhall man nur mit transzendental beschreiben kann. Langsam sind die Riffs, die er mit Minutentakt anschlägt, bis heute, aber die schroffen Feedback-Architekturen aus Earths Anfangstagen bilden in­zwischen leichtere Formen aus, die entfernt an die Harmonielehre der amerikanischen Volksmusik, dem Country und dem Folk, erinnern. Zwischen zwei Riffs lässt dieser Zeitlupen-Country stets genug Raum für psychedelische Rückkoppelungen. Alt und zeitlos klingt das zugleich. Und Carlson gefällt sich in der Rolle des Zere­monienmeisters einer vergessenen amerikanischen Mythologie, in der sich das Wissen der Medizinmänner mit den Schauergeschichten der frühen Siedler mischt. Ein wenig erinnert der Hüne Carlson mit seinem mächtigen Bart selbst an einen verrückten Wanderprediger aus einem Cormac-McCarthy-Western. Das zehnte Earth-Album „Primitive And Deadly“, wie immer mit der unverwüstlichen Adrienne Davies am Schlagzeug und diesmal mit Wüstenrocker Mark Lanegan als Gastsänger, führt die sukzessive Verfeinerung des monolithischen Earth-Sounds konsequent fort. Lauschet den Schwingungen des Kosmos.       

Text: Andreas Busche

Foto: Samantha Muljat

tip-Bewertung: Hörenswert

Earth im Lido Sa 2.8., 20 Uhr, VVK: 15 Euro

Mehr über Cookies erfahren