Konzerte

Il Civetto im Kaffee Burger

Il Civetto im Kaffee Burger

Myfest, Fusion-Festival oder Kaffee Burger – egal, wo Il Civetto auftritt: Es endet mit einer begeisterten, schweißnassen Menge vor der Bühne. Il Civetto – das sind Leon, Leon, Leo, Lars und Tristan. Gesang und Bass, Percussions, Ukulele, Klarinette und Saxophon, Gitarre und Gesang. Ihre Musik erinnert teils an osteuropäische Volkslieder, teils an orientalische Schlangenbeschwörer. Und es ist schwer, zu den Offbeat-Rhythmen der Band stillzustehen. Auf ein bestimmtes Genre wollen sich die fünf gebürtigen Berliner nicht beschränken. Sie selbst können ihren eigenen „Il Civetto-Sound“ nur schwer beschreiben und würden ihn noch am ehesten als internationale Weltmusik beschreiben. „Jedes Mal, wenn einer von uns von einer Reise zurückkehrt, bringt er neue Eindrücke mit. Die arbeiten wir dann in unsere Musik ein.“ Südamerikanische oder westafrikanische Elemente haben es so zum Beispiel schon in die Lieder von Il Civetto geschafft. Aber auch die Heimatstadt der Fünf hat ihren Beitrag geleistet: „Wir sind sehr multikulturell, mitten in Berlin aufgewachsen. Das prägt unsere Musik natürlich auch.“
Vor fünf Jahren kamen die beiden Leons, Leo und Lars auf die Idee, nachts in der U-Bahn, Linie 1, Musik zu machen – um sich so ihre Wochenenden zu finanzieren. Einer der Fahrgäste buchte sie dann plötzlich für seine nächste Party. Es mussten mehr Songs her – und so kam Tristan hinzu, der schon damals eigene Lieder schrieb. Es folgten viele weitere Party-Buchungen und die ersten Gigs in Berliner Clubs.
Neben der musikalischen Vielfalt wechselt auch die Sprache oft: „Mit einem Mix aus mehreren Sprachen können wir oft mehr sagen, unser Lebensgefühl besser ausdrücken, als mit nur einer.“
An einem halten sie allerdings seit jeher fest: „Wir sind eine Konsens-Band. Jeder von uns muss mit jeder Entscheidung zufrieden zu sein. Deshalb besteht die meiste Zeit unserer Proben daraus, miteinander zu reden.“ Vor allem bei ihrem aktuellen großen Projekt, ihrem ersten Album, ist das oft harte Arbeit. Das Ergebnis kommt im Herbst raus.

Text: Juliane Fiegler

Foto: Tim Timotheus

Kaffee Burger, Fr 15.5., 22 Uhr, Eintritt 5 Euro

Mehr über Cookies erfahren