Konzerte

?Robert Glasper

?Robert Glasper

Nun ist der Texaner wieder bei dem angelangt, womit für ihn alles begann. Sein aktuelles Album „Covered“ hat er zusammen mit Vicente Archer am Bass und Damion Reid am Schlagzeug live vor Publikum in den Capitol Studios in L.?A. aufgenommen. Bei der Auswahl des Materials langte er mit einer Version von Victor Youngs „Stella by Starlight“ aus dem Jahr 1944 auch mal weit in die Historie zurück, aber die Mehrzahl der Songs von Radiohead, Joni Mitchell, R’n’B-Sängerin Jhenй Aiko oder Kendrick Lamar sind neueren Datums. Glasper liebt solche Sprünge. Und die meisten Zuhörer kennen ihn auch nicht wegen der Jazz-Platten, die er von 2004 bis 2009 veröffentlicht hat. Sie denken zuerst an das drei Jahre alte Album „Black Radio“, auf dem er mit Erykah Badu, Musiq Soulchild, Lupe Fiasco oder Bilal den Neo-Soul, Hip-Hop  oder die elek­tronische Musik erkundete. Aber sein nächster Schritt könnte schon wieder ganz anders aussehen, deshalb sollte man jeden Zwischenstopp mitnehmen.     

Text: Thomas Weiland

Foto: Mike Schreiber

Gretchen Obentrautstr. 19-21, Kreuzberg, Sa 18.7., 21 Uhr, ?VVK: 22 Euro zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren