Konzerte & Party

In Kreuzberg spielt die Musik

Berlin-Kreuzberg

Jetzt wird’s langsam eng: Nachdem zuletzt schon Magnet und Comet an die Oberbaumbrücke zogen, das Watergate nebenan und das Lido in Rufweite nach wie vor brummen und auch das einstige Kato im U-Bahnhof Schlesisches Tor wiederbelebt wurde, sind nun auch die Knaack-Betreiber auf der Suche nach einem Platz im Kreuzberger Rock-Dreieck, um ihren seit 60 Jahren im Prenzlauer Berg verwurzelten Club dorthin zu verpflanzen. Während die Anwohner dies aufgrund der gerade nachts zunehmenden Touristenströme auch skeptisch sehen, können Konzertbesucher jubeln: Fünf Minuten Fußweg, um ein halbes Dutzend Bühnen abzuklappern – da muss man nicht lange nachdenken, wo wohl im nächsten Jahr das musikalische Zentrum der Popkomm liegen wird.

Text: Hagen Liebing

Mehr über Cookies erfahren