Konzerte & Party

Kylie Minogue

Was ein Stehauffrauchen ist? Fragen Sie mal Kylie Minogue. Man weiß gar nicht mehr, wie oft diese Sängerin in ihrem Leben schon abgeschrieben wurde und trotzdem immer wieder zurückkam. Nachdem sie vor über 20 Jahren zum ersten Mal in der Seifenoper „Neighbours“ aufgetaucht war und nachfolgend als singende Hausfrau mit Popquark light um sich warf, wollte man sie für immer aus dem Verkehr ziehen.

Aber dann vollzog die Australierin 1994 einen überraschenden Imagewech­sel. Mit „Confide In Me“ kam sie zum ersten Mal als ernsthafte Interpretin mit hohem Hinguck­faktor um die Ecke, seitdem ist das Vertrauen in sie nahezu unerschütterlich.

Wie kaum eine andere Performerin hat Kylie es verstanden, dass Popmusik eine riesige Spielwiese ist, die man zu nutzen wissen muss. Der Appeal dieser Frau lässt sich immer noch am besten mit dem Video zum Song „Did It Again“ erklären, in dem sie als „In­­die Kylie“, „Dance Kylie“, „Sex Kylie“ und „Cute Kylie“ zu sehen ist.

Zugegeben, der Clip entstand vor elf Jahren, aber auch auf der zurzeit laufenden, 13 Millionen Euro teuren Welttournee offenbart die 40-Jährige mal wieder unglaubliche Fähigkeiten auf dem Gebiet des Wechselspiels. Kylie schlüpft in acht verschiedene Kos­tüme. Sie tritt als Miss Erntedankfest mit Dominastiefeln auf, gibt die Cheerleaderin in knallbunten Farben und entfaltet im aufblitzenden Hochspannungsfeld elektrisierende Wirkung.

Dazu erklingen clubtaugliche Popsongs aus ihrem passablen jüngsten Album „X“, mit denen Lebensfreude pur suggeriert wird. Von der Leidenszeit während der Krebskrank­heit ist nichts mehr zu spüren. Aber was soll diese Frau auch schon umwerfen?

An diesem Sonntag um 20 Uhr ist Kylie Minogue im Velodrom live zu erleben.

Text: Thomas Weiland

Mehr über Cookies erfahren