Konzerte & Party

Lollapalooza Festival 2016

Lollapalooza Festival 2016

Am 10. und 11. September hält das legendäre Lollapalooza Festival Einzug in den Treptower Park und beschert der Hauptstadt ein weiteres Mal das Festivalerlebnis des Jahres. Besucher können sich auf die jeweils einzige Deutschland-Show von Radiohead, Kings Of Leon und New Order freuen und auf exklusive Berlin-Shows von Major Lazer, Paul Kalkbrenner, Dimitri Vegas & Like Mike und Philipp Poisel, der 2016 in Deutschland sogar ausschließlich beim Lolla auftritt.
Berlin, 15. Februar 2016 – Berlin steht in den Startlöchern für das Musik-Highlight 2016. Nach der ausverkauften und bei den European Festival Awards für das „Best New Festival“ ausgezeichneten Premiere in 2015 auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof findet Lolla Berlin dieses Jahr im Treptower Park statt, im Herzen Berlins direkt an der Spree. Der Grund für den Umzug: Der ehemalige Flughafen Berlin-Tempelhof fungiert aktuell als Flüchtlingsunterbringung. Lollapalooza Berlin bleibt jedoch seiner genreübergreifenden Philosophie treu und präsentiert im Treptower Park ein Line-up, das exklusiver kaum sein könnte.?

Headliner bei Lollapalooza Berlin in diesem Jahr werden Radiohead und Kings Of Leon sein. Es wird der erste Auftritt von Radiohead in Deutschland seit 2012 überhaupt sein, und die Hauptstadt darf sich zudem über die erste Show von Kings Of Leon seit 2013 freuen.
Auch Major Lazer und New Order sowie weitere Highlights werden die Fans vor den beiden Mainstages begeistern. Lolla Berlin setzt aber nicht nur auf internationale Größen, sondern auch auf nationale Helden: Die Berliner Institution Paul Kalkbrenner wird ebenso im Treptower Park spielen wie Philipp Poisel, Milky Chance und die Beginner, alle mit exklusiven Shows und neuen Alben.
Natürlich darf auch auf und vor der Perry’s Stage wieder ordentlich getanzt und gefeiert werden: Die EDM-Superstars Dimitri Vegas & Like Mike werden zum ersten Mal überhaupt in Berlin sein, daneben Zedd, der nicht nur als DJ, sondern auch als Musikproduzent einer der gefragtesten Stars der Szene ist, außerdem Lost Frequencies, Alle Farben, Martin Solveig und viele andere.

Darüber hinaus geben sich Kritiker- und Fan-Lieblinge wie Elektronik-Mastermind James Blake, The 1975 mit ihrer Mischung aus Indie-Rock und -Pop, Herzensbrecher Max Herre & Kahedi Radio Orchestra, die gemeinsam ihr MTV Unplugged Live-Konzert spielen werden, der neue Stern am HipHop-Himmel G-Eazy und die Austro-Pop-Chartsstürmer Bilderbuch auf den insgesamt vier Bühnen ein Stelldichein. Mit an Bord sind auch Newcomer wie Jess Glynne, Aurora, Odesza, Catfish and The Bottlemen, Graham Candy und viele andere.

Mehr über Cookies erfahren