Konzerte & Party

Madonna: Der erste Abend in Berlin

Madonna

„Are you bitches in my gang?“, stachelt Madonna die Meute an, nachdem sie als Pop-Königin eine Garnison Kreuzritter durch die Arena kommandierte und mit Jesus zur letzten Abendmahl-Orgie ordentlich becherte. Die 57-jährige Legende zelebriert mit ihrer visuellen Zeitreise ihre eigene Zeitlosigkeit: vom Mittelalter über die Renaissance glitzernd in die swingenden Zwanziger-Jahre (in diesem Stil startet sie ihren Hit „Music“) bis hin zur schmuddeligen Autowerkstatt im 20. Jahrhundert.
Йdith Piafs „La vie en rose“ gibt Madonna auf der Ukulele zum Besten, schnallt sich aber auch gern die Gibson Fyling V Rockgitarre um. Zugegeben: Nebenan, etwas weniger angeleuchtet, steht stets ein zweiter Gitarrist, der aufpasst, dass es wirklich rockt und Nicki Minaj rappt nur auf der Videowand in „Bitch I’m Madonna“, aber dafür hatte Madonna eine andere Promi-Überraschung mitgebracht: „The Wire“-Serienstar Idris Elba gab vor der Show den Anheizer-DJ.
Madonna ist eben ein Material-Mädchen: 70 Tonnen Licht-, Klang- und Videoequipment hat sie in einem Dutzend LKW ankarren lassen für ihre Berliner Show der „Rebel Heart Tour“. 1.000 Kostüme und 500 Paar Schuhe für Madonna und ihre 20 TänzerInnen. 120 Tage wurde für die Performance der 23 Songs vor Start der Tour geprobt.
Die gut 13.000 Menschen in Berlin gingen dann auch ganz gut ab, aber es bleibt noch Luft nach oben für die zweite Fete heute Abend: Zu Disco-Hits wie „Like a Virgin“, „Holiday“ und „La Isla Bonita“ kann man exzessiver tanzen als es die meisten Leute auf den Rängen taten. „Germans are so shy“, schmettert Madonna all jenen entgegen, die vielleicht im Herzen Rebellen sind, aber noch einen Gang zulegen könnten, um zu Madonnas Gang aus Bitches zu gehören. Für heute Abend gibt’s übrigens noch paar Tickets um die 100 Euro. We are living in a material world.

Text: Stefan Hochgesand

Fotos: Claudia Antony

Unsere Fotografin Claudia Antony war am Dienstag in Friedrichshain ebenfalls mit dabei. Ihre Bilder gibt es in unserer [BILDERGALERIE]

Mehr über Cookies erfahren