Konzerte & Party

Maike Rosa Vogel in der Junction Bar

Maike Rosa VogelMaike Rosa Vogel – der Name ist übrigens echt und keineswegs ein Künstlername – nimmt sich das Recht heraus, ein bisschen kitschig zu sein. Und auch, wenn sie sagt, dass Musik traurig machen darf, möchte sie doch glücklich machen und Herzen berühren. Auf ihrem Debüt-Album „Golden“ ist ihr der Spagat zwischen den Gegensätzen gelungen. Die deutsche Musikpresse ist sich einig und lobt die CD in höchsten Tönen. Die gebürtige Frankfurterin verschmilzt kitschige Pop-Arrangements mit kantigem Elektro-Folk und setzt lyrische, deutsche Texten darüber. Das erinnert zuweilen an die Gebrechlichkeit einer Sinnead O’Connor, balanciert dann jedoch fast spielerisch zum exzentrischen Charme von Björk.
Nach einem gewissen Konstantin Gropper („Get Well Soon“) ist Maike Rosa Vogel bereits das zweite Beispiel dafür, dass die Pop-Akademie in Mannheim scheinbar richtig gute Arbeit leistet.

Maike Rosa Vogel, Junction Bar, Di 31.03., 21 Uhr

Mehr über Cookies erfahren