Konzerte & Party

Malcolm McLaren ist tot

Malcolm McLarenPunk-Ikone Malcolm McLaren ist tot. Der ehemalige Manager der Sex Pistols erlag am Morgen des 8. April in der Schweiz einem Lungenkrebsleiden. Musiker aus aller Welt zeigten sich betroffen von der Meldung, allen voran Sex-Pistols Sänger Johnny Lydon: „Above all else he was an entertainer and I will miss him, and so should you.“
In der Szene bekannt geworden war McLaren in den frühen 1970er Jahren, als er zusammen mit seiner damaligen Lebensgefährtin Vivienne Westwood in London den Modeladen „Let It Rock“ eröffnete. 1975 übernahm der Brite das Management bei den Sex Pistols und machte diese als Vorreiter des Punk weltberühmt. Songs wie „God Save The Queen“ oder „Anarchy in the U.K.“ gelten heute als Klassiker. Der britische Musikjournalist Jon Savage bringt es auf den Punkt: „Ohne Malcolm McLaren hätte es den britischen Punk nicht gegeben.“
Nach dem Ende der Sex Pistols managte McLaren später auch die New York Dolls und Bow Wow Wow und brachte in den 1980er Jahren auch eigene Alben raus. Diese waren jedoch weniger von lautem Geschrei und wenigen Akkorden geprägt, sondern drifteten bei aller Dance- und Hiphop-Affinität teilweise ins Avantgardistische.

Mehr über Cookies erfahren