Konzerte & Party

Marilyn Manson war in der Columbiahalle

Marilyn Manson

Wirklich schockieren kann der Mann schon lange nicht mehr und so rief der Titel seiner letzten Platte bei so manchem Fan der ersten Stunde ein leichtes Grinsen hervor: „The Pale Emperor“ – Der blasse Imperator. Ja, schmunzelte man: Ein wenig blass war er ja immer schon.
In Berlin fand am Freitag (06.11.) das zweite Konzert der zur Platte gehörigen Deutschland-Tour statt und siehe da: Der Mann aus Ohio ließ sich nicht lumpen. Schon zu Beginn der Show zeigte Mr. Manson selbstzerstörerisches Potential und zerschnitt sich mit zerdepperten Bierflaschen Arme und Hals bis es blutete. Eine wahre Horrorshow also, die für einen weiblichen Fan mit einem ordentlichen Schlag ins Gesicht endete. Dieser Schlag indes schien das Einzige, was letztlich nicht geplant war und somit nicht zur Show gehörte – kaum hatte der böse Bub auf der Bühne seinen Fauxpas bemerkt, entschuldigte er sich bei der jungen Frau und versicherte ihr, dass er sie liebe. Auch die härtesten Kerle haben schließlich ein Herz.
Für Fotografen scheint das Herz des Herrn Manson leider nicht allzu groß: Gerade mal für einen Song zu Beginn der Show durften die Damen und Herren ihrer Arbeit nachgehen. Unsere Fotografin Claudia Antony hat die kurze Zeit bestens genutzt. Ihre Bilder gibt es in unserer BILDERGALERIE.

Fotos: Claudia Antony

Mehr über Cookies erfahren